Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Weiterer Verdächtiger im Fall Franco A. festgenommen

Weiterer Verdächtiger im Fall Franco A. festgenommen

Archivmeldung vom 09.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
In Handschellen: neue Regelung für das Surfen gefordert. Bild: Rike, pixelio.de
In Handschellen: neue Regelung für das Surfen gefordert. Bild: Rike, pixelio.de

Die Bundesanwaltschaft hat am Dienstag einen mutmaßlichen Komplizen des terrorverdächtigen Bundeswehrsoldaten Franco A. im baden-württembergischen Kehl festnehmen lassen. Es handele sich um den 27-jährigen deutschen Staatsangehörigen Maximilian T., teilte die Behörde am Dienstag mit. Der Beschuldigte, bei dem es sich übereinstimmenden Medienberichten zufolge ebenfalls um einen Bundeswehrsoldaten handeln soll, sei dringend verdächtig, aus einer rechtsextremistischen Gesinnung heraus gemeinsam mit den bereits am 26. April festgenommenen Franco A. und Mathias F. eine schwere staatsgefährdende Gewalttat vorbereitet zu haben.

Die drei Verdächtigen sollen nach dem Ergebnis der bisherigen Ermittlungen einen Angriff auf hochrangige Politiker und Personen des öffentlichen Lebens geplant haben. Die Ausführung der Tat sollte Franco A. übernehmen, so die Bundesanwaltschaft. Dieser hatte sich mit falscher Identität als syrischer Flüchtling registrieren lassen. Die geplante Tat sollte offenbar von der Bevölkerung als radikal-islamistischer Terrorakt eines anerkannten Flüchtlings aufgefasst werden. Maximilian T. habe Franco A. zumindest zum Teil gegenüber Vorgesetzten gedeckt, so die Karlsruher Behörde. Der Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs soll im Laufe des Tages über den Vollzug der Untersuchungshaft entscheiden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte begibt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen