Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes In Großbritannien fahren hunderte Busse mit atheistischen Botschaften über die Insel

In Großbritannien fahren hunderte Busse mit atheistischen Botschaften über die Insel

Archivmeldung vom 08.01.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.01.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch HB
Busse mit atheistischen Botschaften
Busse mit atheistischen Botschaften

Seit Anfang der Woche fahren 800 Busse durch England, Schottland und Wales mit der Botschaft “There’s probably no God. Now stop worrying and enjoy your life” (es gibt vielleicht keinen Gott. Nun hör auf Dich zu ängstigen und erfreue Dich Deines Lebens). Weiterhin gibt es 1000 Plakate in der Londoner Untergrundbahn sowie 2 große LCD Screens in der Oxford Street.

Diese Kampagne, die unterstützt wird von Professor Richard Dawkins und der British Humanist Association, ist eine Antwort auf eine Serie von Anzeigen christlicher Organisationen auf eben diesen Bussen im Juni 2008, auf welcher eine URL zu sehen war, die zu einer Website mit der düsteren Prophezeiung führte, dass alle nicht - Christen zur Hölle fahren würden.

Comedy-Autorin Ariane Sherine, welche die Kampagne startete, weil sie sich über diese düsteren Aussagen ärgerte, sagte: „Ich hoffe, die Anzeigen heitern die Menschen auf sorgen für ein Lächeln auf deren Weg zur Arbeit. Ich freue mich in einem Land zu leben, in dem jeder glauben kann, was er will“

Um die Kampagne weiterzuführen, gingen bis heute Spenden in Höhe von über 135.000 Britischen Pfund ein. Die nächste Zeit werden weitere Kampagnen mit anderen atheistischen Texten gestartet werden. Durch den Erfolg der Kampagne in England planen nun auch andere atheistische Organisationen, unter anderem in Spanien, Italien und den USA gleichartige Aktionen.

 

Videos
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Gandalf Lipinski: "Von der großen Mutter zum Vatergott"
Gandalf Lipinski: "Von der großen Mutter zum Vatergott"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte krumme in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige