Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Breitscheidplatz-Attentat - Anis Amri war nicht allein in der Fussilet-Moschee

Breitscheidplatz-Attentat - Anis Amri war nicht allein in der Fussilet-Moschee

Archivmeldung vom 15.05.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.05.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
BKA-Dienstmarke (Dienstnummer unkenntlich gemacht)
BKA-Dienstmarke (Dienstnummer unkenntlich gemacht)

Foto: Wo st 01
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Breitscheidplatz-Attentäter Anis Amri war unmittelbar vor dem Anschlag nicht allein in der Fussilet-Moschee. Nach Informationen von rbb24-Recherche hielt sich eine weitere Person dort auf, die bislang nicht ermittelt wurde. Der Bundestagsuntersuchungsausschuss zum Attentat auf den Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidplatz hat heute den BKA-Beamten A.M. vernommen.

Ihm wurden dabei Fotos aus den Überwachungsvideos der Moschee vorgelegt. A.M. räumte ein, dass auf den Bildern eine Person zu erkennen ist, die die Moschee am Tag des Attentats um 18:49 Uhr verlassen hat. Die Person war ihm jedoch nicht bekannt. Der 1. Kriminal-Hauptkommissar A.M. erklärte, dass die Person hätte ermittelt werden müssen. Doch dies ist nicht geschehen.

Die Person war unmittelbar vor dem Anschlag 12 Minuten gemeinsam mit Anis Amri in der Moschee und verließ sie um 18:49 Uhr. Amri selbst hielt sich von 18:37 Uhr bis 19:07 Uhr in den dschihadistischen Gebetsräumen auf.

Irene Mihalic (Bündnis 90/Die Grünen) hatte dem Beamten die Fotos während der Vernehmung vorgelegt. Sie vermutet, dass es sich bei dem Unbekannten um eine enge Kontaktperson des Attentäters handelt, der in die Vorbereitung des Anschlag eingebunden gewesen sein könnte.

Der BKA-Beamte A.M. ist maßgeblich für die Einzeltäterthese verantwortlich. In seinem abschließenden Vermerk für den Generalbundesanwalt hatte er die Einzeltäterthese für höchst wahrscheinlich gehalten. Mit den jetzt aufgetauchten Fotos wird dies jedoch in Frage gestellt.

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) (ots)


Videos
Dr. Lanka: Fehldeutung Virus II - Anfang und Ende der Corona-Krise
Dr. Lanka: Fehldeutung Virus II - Anfang und Ende der Corona-Krise
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte faktor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige