Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Duisburg -Altstadt: Neun Verletzte bei Notbremsung der Straßenbahn

Duisburg -Altstadt: Neun Verletzte bei Notbremsung der Straßenbahn

Freigeschaltet am 21.09.2019 um 06:37 durch Andre Ott
Die zersplitterte Scheibe in der Bahn, durch welche ein Fahrgast stürzte.
Die zersplitterte Scheibe in der Bahn, durch welche ein Fahrgast stürzte.

Bild: Polizei

Am Freitag, 20.09.2019, gegen 21:00 Uhr, fuhr in der U-Bahnstation Steinsche Gasse" die Straßenbahn der Linie 903 an, um die Fahrt Richtung Norden fortzusetzen. In diesem Moment traten Personen aus einer Gruppe von sieben Jugendlichen von außen gegen eine geschlossene Türe der Bahn.

Diese wurde beschädigt und öffnete sich. Dies löste ein Warnsignal aus, aufgrund dessen die 50-jährige Fahrerin der Bahn umgehend eine Notbremsung durchführte. Hierdurch kamen mehrere Fahrgäste in der Bahn zu Fall, ein Fahrgast stürzte durch eine Scheibe in der Bahn.

Insgesamt wurden neun Personen, fünf Männer und vier Frauen zwischen 18 und 52 Jahren, verletzt, sie erlitten hauptsächlich Prellungen an unterschiedlichen Körperstellen. Rettungswagen der Feuerwehr Duisburg führten sieben von ihnen zur weiteren Behandlung Duisburger Krankenhäusern zu, bei keiner der Personen besteht Lebensgefahr.

Die flüchtigen Jugendlichen sollen zwischen 12 und 15 Jahren alt sein, aufgrund des äußeren Erscheinungsbildes soll bei allen Migrationshintergrund vorliegen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Duisburg, 0203 - 2800, zu melden.

Quelle: Polizei Duisburg (ots)

Anzeige: