Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Schweiz verärgert über Wahlkampf-Video der US-Demokraten

Schweiz verärgert über Wahlkampf-Video der US-Demokraten

Archivmeldung vom 24.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: w.r.wagner / pixelio.de
Bild: w.r.wagner / pixelio.de

Ein Wahlkampfvideo der US-Demokraten hat bei den Schweizern zu großer Verärgerung geführt. Medienberichten zufolge soll sich die Schweizer Botschaft in Washington bereits beim Wahlkampf-Hauptquartier von Präsident Barack Obama beschwert haben.

Im Video ist eine junge Frau, die als "Miss Schweizer Bankkonto" bezeichnet wird, im Dirndl zu sehen. Diese tanzt vor einem Mann, der Mitt Romney darstellen soll. "Ich bin ein Romney-Girl, in einer Romney-Welt. Das Leben ist steuerlos. Es ist fantastisch", singt sie dabei im Takt des Liedes "I`m a Barbie Girl".

Die Beschwerde der Schweizer soll allerdings nichts mit der jungen Frau im Dirndl zu tun haben. Durch das Video werde vielmehr suggeriert, dass ein Konto in der Schweiz stets der Steuerhinterziehung diene und damit etwas unmoralisches sei.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: