Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Europäische Agentur für Flugsicherheit ordnet Sicherheitschecks für alle A380 an

Europäische Agentur für Flugsicherheit ordnet Sicherheitschecks für alle A380 an

Archivmeldung vom 08.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Ein Airbus A380-800 des größten Kunden Emirates. Bild: G patkar on en.wikipedia
Ein Airbus A380-800 des größten Kunden Emirates. Bild: G patkar on en.wikipedia

Nach dem Fund von Haarrissen an den Tragflächen des Airbus A380 hat die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) Sicherheitschecks für alle A380 angeordnet. Das teilte ein Sprecher der Behörde am Mittwoch mit. Schon Ende Januar hatte die EASA empfohlen, 30 der 67 weltweit im Einsatz befindlichen Maschinen vom Typ A380 zu untersuchen.

Zuvor hatte die australische Fluggesellschaft Qantas alle Flüge mit dem Riesenairbus gestoppt. Wie das Unternehmen weiter mitteilte, wolle man die betroffenen zehn Maschinen nun einer Reparatur unterziehen. Sie sollen anschließend wieder zum Einsatz kommen. Nach Angaben des Unternehmens hätten die Risse keinen Einfluss auf die Flugsicherheit gehabt. Der A380 ist weltweit das größte Passagierflugzeug und ein Flaggschiff von Airbus.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: