Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Berliner Spielbank verlässt Potsdamer Platz

Berliner Spielbank verlässt Potsdamer Platz

Archivmeldung vom 26.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Berliner Spielbank
Berliner Spielbank

Von Saubär - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3655399

Die Berliner Spielbank will ihren Hauptstandort am Potsdamer Platz schließen und im Jahr 2020 im Kudamm Karree wieder öffnen. Das erklärte der Geschäftsführer der Spielbank, Günter Münstermann, de rbb-Abendschau. Die Spielbank am Potsdamer Platz hat sich zwar nach Angaben Münstermanns zur umsatzstärksten Spielbank Deutschlands entwickelt, man erwarte aber, dass ein Standort in der City West noch besser sein werde.

Derzeit laufen Verhandlungen zwischen Spielbank und dem Eigentümer des Kudamm Karrees, Cells Bauwelt, über den Zeitpunkt der Fertigstellung.

Für die Spielbank soll am Innenhof des Komplexes ein eigenes Gebäude entstehen. Bis zum Umzug will die Spielbank ihren Mietvertrag am Potsdamer Platz noch verlängern.

Unterdessen hat die Stage-Entertainment angekündigt, nach der Berlinale ihre Pläne für die Zukunft des Musicaltheaters am Potsdamer Platz mitteilen zu wollen. Das Theater steht derzeit leer, wird aber während der Berlinale als Festivalkino genutzt.

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte macke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige