Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Corona-Demo: Stuttgart genehmigt nur 5000 Teilnehmer

Corona-Demo: Stuttgart genehmigt nur 5000 Teilnehmer

Archivmeldung vom 15.05.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.05.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Robin Backes / pixelio.de
Bild: Robin Backes / pixelio.de

Die Stadt Stuttgart hat die Auflagen für die Demonstration gegen die Corona-Beschränkungen am Samstag verschärft. Angemeldet waren 500.000 Teilnehmer – genehmigt wurden jedoch 5000, schreibt das russische online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es auf deren deutschen Webseite: „Bei der Kundgebung am Samstag seien höchstens 5000 Teilnehmer zulässig, teilte die Stadt am Freitag mit. Auf der Basis der Lageeinschätzung von Polizei und Gesundheitsamt sei entschieden worden, die Teilnehmerzahl zu beschränken. Alle Teilnehmer müssten dauerhaft den Mindestabstand einhalten können, hieß es zur Begründung. Außerdem werden 500 Ordner gefordert, die einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen.

Zugang und Abgang zur Demo müssen außerdem so entzerrt werden, dass die Teilnehmer nicht in direkten Kontakt kämen. „Es war eine Abwägung von Infektionsschutz und der Versammlungsfreiheit“, betonte Ordnungsbürgermeister Martin Schairer gegenüber dem Südwestrundfunk (SWR).

Bei der letzten Demonstration habe man festgestellt, dass Teilnehmer ohne vorgeschriebene Maske in Bussen und Bahnen unterwegs gewesen seien. Dafür werde man am Samstag 300 Euro Bußgeld verhängen."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fein in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige