Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Führungswechsel beim Deutschen Heer

Führungswechsel beim Deutschen Heer

Freigeschaltet am 07.02.2020 um 10:11 durch Andre Ott
Bild: "obs/Presse- und Informationszentrum des Heeres/Marco Dorow"
Bild: "obs/Presse- und Informationszentrum des Heeres/Marco Dorow"

Der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Eberhard Zorn, übergibt am 13. Februar in Strausberg das Kommando über das Deutsche Heer von Generalleutnant Jörg Vollmer an Generalleutnant Alfons Mais.

Seit dem 16. Juli 2015 führt Generalleutnant Vollmer die mit über 60.000 Soldatinnen und Soldaten größte Teilstreitkraft der Bundeswehr. Sein besonderes Augenmerk galt der Refokussierung des Heeres auf die Landes- und Bündnisverteidigung und die dafür notwendige Vollausstattung aller Truppenteile. Meilensteine seiner Amtszeit sind auch die seit 2017 durchgängige Unterstützung der NATO mit der Bereitstellung eines Kampftruppenbataillons für jeweils sechs Monate in Litauen, der Start in die Digitalisierung der Land-streitkräfte, die Anpassung der Grundausbildung an zeitgemäße Erfordernisse, die Umgestaltung der Offizierausbildung mit mehr Praxisnähe sowie die Verbesserung der Rahmenbedingungen für aktive Soldatinnen und Soldaten und die Angehörigen der Reserve.

Quelle: Presse- und Informationszentrum des Heeres (ots)

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rondo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige