Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Libyens Machthaber Gaddafi bezeichnet sich als Computer-Freak

Libyens Machthaber Gaddafi bezeichnet sich als Computer-Freak

Archivmeldung vom 03.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Muammar al-Gaddafi
Muammar al-Gaddafi

Libyens Machthaber Muammar al-Gaddafi hat sich selbst als eine Art Computer-Freak bezeichnet. "Ich sitze dauernd am Computer", sagte Gaddafi in einem Interview mit dem "Spiegel". Die meisten seiner Informationen würde er aus dem Internet beziehen. In der Regel lese er auf Arabisch, er nutze aber auch englischsprachige Webseiten.

"Es ist inzwischen ja auch möglich, sofort Übersetzungen aus dem Englischen zu bekommen", so der 67-jährige "Revolutionsführer". In dem Interview ging es im wesentlichen um den jüngsten Konflikt mit der Schweiz, die afrikanischen Mittelmeerflüchtlinge und den Nahost-Kurs von Barack Obama. Der Schweiz warf er indirekt vor, Inhaber von Geheimkonten gezielt töten zu lassen. Als seinen engsten Freund in Europa bezeichnete er Italiens Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi. Bundeskanzlerin Angela Merkel bezeichnete Gaddafi in dem Interview als eine "starke Persönlichkeit - eher ein Mann als eine Frau".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte messer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige