Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes BKA zerschlägt internationalen Kunstfälscher-Ring

BKA zerschlägt internationalen Kunstfälscher-Ring

Archivmeldung vom 13.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Hauptgebäude Bundeskriminalamt Wiesbaden Liegenschaft Thaerstraße in Wiesbaden
Hauptgebäude Bundeskriminalamt Wiesbaden Liegenschaft Thaerstraße in Wiesbaden

Foto: Wo st 01
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat mit einer Großrazzia in mehreren Bundesländern einen internationalen Kunstfälscher-Ring zerschlagen. Wie die Behörde am Donnerstag mitteilte, seien ein 67- und ein 41-jähriger Mann in Wiesbaden festgenommen worden, die als Anführer einer aus sechs Kunstfälschern bestehenden internationalen Gruppe gelten.

In ihren Wohnungen wurden mehr als 1.000 Objekte sichergestellt. Es handele sich überwiegend um gefälschte Werke der Russischen Avantgarde. Seit 2005 soll der Ring insgesamt über 400 mutmaßlich gefälschte Gemälde für vier- bis siebenstellige Eurobeträge verkauft haben. Parallel zu Deutschland werden auch in Israel und der Schweiz Untersuchungen durchgeführt, die zur Festnahme aller Mitglieder führen sollen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ohren in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige