Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Zensus 2011 Landesamt droht Hauseigentümern Zwangsgeld an

Zensus 2011 Landesamt droht Hauseigentümern Zwangsgeld an

Archivmeldung vom 08.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Zensus 2011 Logo
Zensus 2011 Logo

Rund 16 000 Haus- und Wohnungseigentümer in Sachsen-Anhalt müssen in den nächsten Wochen mit unangenehmer Post vom Statistischen Landesamt rechnen, berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Mittwochsausgabe). In den Schreiben droht das Amt ein Zwangsgeld in Höhe von 300 Euro an, sollten die Adressaten ihrer Auskunftspflicht nicht nachkommen. Die Daten aus der Gebäude- und Wohnungszählung benötigt das Amt für den Zensus 2011 - die erste große Volkszählung seit der Wiedervereinigung.

Seit Mai vergangenen Jahres hat das Amt Fragebögen an die Eigentümer der insgesamt 700 000 Objekte im Land verschickt. Die meisten seien spätestens nach den ersten zwei Erinnerungsschreiben beantwortet worden, erklärte Tobias Krüger, beim Statistischen Landesamt für den Zensus zuständig. Befreien würden die 300 Euro nicht von der Auskunftspflicht. Wenn nötig, so Krüger, könnten weitere Bescheide folgen.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Anzeige: