Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Bahnverkehr am Hamburger Hauptbahnhof nach Ausschreitungen eingestellt

Bahnverkehr am Hamburger Hauptbahnhof nach Ausschreitungen eingestellt

Archivmeldung vom 12.09.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.09.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bahnsteighalle, Blick vom Südsteg
Bahnsteighalle, Blick vom Südsteg

Foto: Sterilgutassistentin
Lizenz: GPL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Am Hamburger Hauptbahnhof ist der gesamte Fern- und S-Bahnverkehr nach Ausschreitungen linker Demonstranten eingestellt worden. Am Samstagmittag hätten sich mehrere Hundert Menschen und Polizisten am Bahnhof gegenübergestanden, hieß es seitens der Polizei.

Die linken Randalierer sollen einen Zug mit Steinen beworfen sowie Reizgas gegen Polizisten eingesetzt haben. Für Samstag war in Hamburg unter dem Titel "Tag der Patrioten" eine Demonstration geplant, an der auch Rechtsextreme und Hooligans teilnehmen wollten. Ein Gericht verbot die Demo allerdings und begründete dies mit einer zu befürchtenden Störung der öffentlichen Sicherheit in der Hansestadt und fehlenden Polizeikräften zur Absicherung der Demonstration.

Hamburger Hauptbahnhof nimmt Betrieb teilweise wieder auf

Der Hamburger Hauptbahnhof hat seinen Betrieb nach einer vollständigen Sperrung des Fern- und S-Bahnverkehrs teilweise wieder aufgenommen: Mit Ausnahme der Züge in Richtung Berlin und Lübeck läuft der Zugverkehr wieder, allerdings gibt es noch Verspätungen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hummel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige