Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes ADAC-Experte beklagt zunehmende Aggressivität

ADAC-Experte beklagt zunehmende Aggressivität

Archivmeldung vom 26.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thommy Weiss / pixelio.de
Bild: Thommy Weiss / pixelio.de

Nach Ansicht des Automobilclubs ADAC gibt es im Straßenverkehr in Deutschland immer mehr Konflikte. "Der Wettlauf mit der Zeit setzt althergebrachte gute Sitten wie gegenseitige Rücksichtnahme außer Kraft", sagte Ulrich Chiellino, Verkehrspsychologe des ADAC, der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Dabei handele es sich um ein bundesweites Phänomen.

Zwar werden Auseinandersetzungen nicht in der Polizeistatistik erfasst, er gehe aber von einer steigenden Zahl aus. "Die Frustration wächst und viele Autofahrer sind mit großer Wut im Bauch unterwegs." Viele Experten sind aus seiner Sicht besorgt, weil die Toleranz seit Jahren abnehme. Erst in der vergangenen Woche hatte ein Lkw-Fahrer auf der A9 eine Frau im Vorbeifahren mit einer Schreckschusspistole bedroht.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: