Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Sportverein kündigt Auszubildendem wegen AfD-Aktivitäten

Sportverein kündigt Auszubildendem wegen AfD-Aktivitäten

Archivmeldung vom 13.02.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.02.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Kündigung / Entlassung / Feuern (Symbolbild)
Kündigung / Entlassung / Feuern (Symbolbild)

Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Der Elmshorner Männer-Turnverein (EMTV) hat einem Auszubildenden fristlos gekündigt und begründet den Schritt gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ), mit den Aktivitäten des Mannes in der AfD. Der 23-Jährige ist seit Anfang Februar Vorsitzender des Elmshorner Ortsverbandes der Partei und ist nach Einschätzung der Vereinsspitze Anhänger des rechtsnationalen "Flügels" der Partei, den der Verfassungsschutz als Verdachtsfall einstuft.

"Wir haben arbeitsrechtliche Schritte eingeleitet", bestätigte EMTV-Vorstand Jens Berendsen der "NOZ". "Das Verhalten und die Aussagen sind mit dem Wertekanon unseres Sportvereins nicht vereinbar", so der Vorsitzende des Vereins mit mehr als 5000 Mitgliedern weiter. Der Beschluss zur fristlosen Kündigung sei im Vorstand einstimmig gefasst worden. Der 23-Jährige, der eine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann machte, wollte sich auf Nachfrage der Redaktion nicht äußern.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)


Videos
Symbolbild
Tierarzt Dirk Schrader über die Behandlung von Coronavirosen, gesunde Tiernahrung und sozialverträgliche Tiermedizin
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte erbse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige