Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Tag der Indigenen Völker: Neue Audio-Galerie „Indigene Völker von Oben“

Tag der Indigenen Völker: Neue Audio-Galerie „Indigene Völker von Oben“

Archivmeldung vom 09.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Jäger des kenianischen Massai-Volkes. Bild: Caroline Halley des Fontaines/Survival
Jäger des kenianischen Massai-Volkes. Bild: Caroline Halley des Fontaines/Survival

Survival International veröffentlicht anlässlich des 18. Internationalen Tages Indigener Völker am 9. August eine Fotogalerie mit Luftaufnahmen indigener Gemeinschaften. Die Audio-Galerie zeigt 18 Bilder von indigenen Völkern auf ihren vielfältigen angestammten Gebieten. Viele der Bilder wurden von renommierten Fotografen aufgenommen.

Die Bildergalerie zeigt unkontaktierte Indianer in Brasilien, das subarktische Gebiet des kanadischen Innu-Volkes, die Nachkommen der ersten Menschen die erfolgreich von Afrika nach Asien auswanderten und viele mehr.

Die Fotografien illustrieren die außergewöhnliche Verantwortung indigener Völker beim Umgang mit ihrem Land und dessen natürlichen Ressourcen.

Die Galerie führt vom tiefsten Punkt Afrikas, zur weltgrößten Eisenerz-Mine im Herzen Amazoniens und auf eine abgeschiedene indische Insel, deren Bewohner den tödlichsten Tsunami der Welt überlebten.

Indigene Völker von Oben thematisiert die Kraft von überliefertem Wissen, das Recht von indigenen Völkern auf ihr Land und die Bedrohungen, die Entwicklungsprojekte für indigene Völker mit sich bringen können, wenn sie nicht angemessen konsultiert werden.

Berühmte Fotografen wie Tim Allen und Yann Arthus-Bertrand sind nur zwei der Künstler, deren Arbeiten sich in der Galerie wiederfinden.

Survival Internationals Direktor Stephen Corry sagte heute: „Der 9. August ist eine Gelegenheit indigene Völker zu feiern. Ihre Sprachen, ihr Wissen über ihre Umwelt und die Verbindung zu ihrem Land, lehren uns in der industrialisierten Welt Dinge, die wir nicht wissen. Diese Fotografien zeigen uns durch die Darstellung der Vielfältigkeit von indigenem Leben, was es bedeutet, Mensch zu sein.”

Quelle: Survival International

Anzeige: