Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Zeitung: Deutsche Polizisten sollen Fußball-WM schützen

Zeitung: Deutsche Polizisten sollen Fußball-WM schützen

Archivmeldung vom 01.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Bild: SCHAU.MEDIA / pixelio.de
Bild: SCHAU.MEDIA / pixelio.de

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien sollen offenbar auch deutsche Polizisten schützen. Wie die "Saarbrücker Zeitung" berichtet, plant Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) die Entsendung von Verbindungsbeamten zur WM im Juni.

Ein Sprecher des Ministers sagte der Zeitung, noch könnten aber keine konkreten Angaben zur Größe der Polizeidelegation gemacht werden. Derzeit befände man sich in der Abstimmung. Mit der brasilianischen Seite habe jedoch frühzeitig "ein enger Informations- und Erfahrungsaustausch" stattgefunden, der auch während der Weltmeisterschaft fortgeführt werde. De Maizière selbst plant einen Besuch des Turniers, das am 12. Juni beginnt.

Laut Zeitung wird schon Ende April eine siebenköpfige Delegation des Bundestags-Innenausschusses zum Sicherheits-Check nach Brasilien reisen. Der Vorsitzende des Gremiums, Wolfgang Bosbach (CDU) betonte: "Wir wollen uns über den aktuellen Stand der Sicherheitsmaßnahmen unterrichten lassen". Es gehe darum, "sich ein Bild über das Sicherheitskonzept für die Fußball-WM 2014 und die generelle Sicherheitslage, auch angesichts der jüngsten Ausschreitungen in São Paulo und Rio de Janeiro, zu machen", sagte Bosbach der Zeitung.

Quelle: Saarbrücker Zeitung (ots)

Anzeige: