Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Umfrage: Elektroautos verlieren an Attraktivität

Umfrage: Elektroautos verlieren an Attraktivität

Archivmeldung vom 08.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Georg Sander / pixelio.de
Bild: Georg Sander / pixelio.de

Mit 4.000 Euro fördert die Bundesregierung den Kauf eines Elektroautos – trotzdem haben die Deutschen kaum Interesse: Nur ein Viertel der Bürger findet es laut einer Allensbach-Umfrage für die Bundesregierung reizvoll, aufgrund dieser Umweltprämie ein Elektroauto zu kaufen, berichtet der "Spiegel". Die Befragung belegt laut Allensbach generell, "dass Elektroautos derzeit in der Bevölkerung an Attraktivität verlieren".

39 Prozent empfinden Elektroautos demnach als "zu teuer", 20 Prozent beklagen die geringe Reichweite, 17 Prozent finden, dass es zu wenig Aufladestationen gebe. "Deutlich mehr als finanzielle Anreize könnten Verbesserungen der Technik die Attraktivität der Elektroautos erhöhen", lautet das Fazit der Meinungsforscher. Gäbe es an jeder herkömmlichen Tankstelle Schnellladestationen, wäre das Interesse deutlich höher. Die Allensbach-Analyse liegt der Regierung seit Oktober 2016 vor, wurde aber erst jetzt freigegeben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte puzzle in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige