Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Michael Bublé: "Ich war ein kleiner dicker Fischerjunge"

Michael Bublé: "Ich war ein kleiner dicker Fischerjunge"

Archivmeldung vom 07.11.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.11.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Michael Bublé Bild: Jeanie Mackinder
Michael Bublé Bild: Jeanie Mackinder

Er hat Millionen Fans, aber Jazzstar Michael Bublé hadert mit sich. "Wenn ich in den Spiegel schaue, sehe ich immer noch den kleinen dicken Fischerjungen vor mir, der ich einmal war", sagt der 34-Jährige im Magazin BRIGITTE.

Als Teenager war er monatelang mit seinem Vater auf einem Fischtrawler unterwegs. "Ein harter und gefährlicher Job. Trotzdem vermisse ich ihn manchmal. Ich brauche das Meer." Deshalb lebt er am Meer, in Vancouver. In der kanadischen Stadt ist er aufgewachsen, hier stand er mit 16 Jahren zum ersten Mal auf der Bühne.

Der Weltstar meint, seine Karriere verdanke er dem cleveren Klempner in seiner Familie: "Mein Großvater versprach den Clubbesitzern: 'Wenn ihr meinen Enkel singen lasst, repariere ich euch die Abflüsse'."

Quelle: BRIGITTE

 

Videos
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Gandalf Lipinski: "Von der großen Mutter zum Vatergott"
Gandalf Lipinski: "Von der großen Mutter zum Vatergott"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte heul in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige