Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Klinikumsdirektor verlässt Charité zum Jahresende

Klinikumsdirektor verlässt Charité zum Jahresende

Archivmeldung vom 06.10.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.10.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

Klinikumsdirektor Dr. Behrend Behrends wird die Charité zum Jahresende verlassen. Darauf verständigte er sich mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Senator Prof. Jürgen Zöllner. Der Aufsichtsrat hat gestern zugestimmt und beschlossen, dass der Aufsichtsratsvorsitzende einen geeigneten Nachfolger mit klinischer und betriebswirtschaftlicher Leitungserfahrung suchen soll, der für einen längeren Zeitraum für Kontinuität im Sanierungsprozess sorgt.

"In den vergangenen drei Jahren ist es gelungen, die Charité zukunftsfähig zu machen. Herr Dr. Behrends hat daran einen entscheidenden Anteil, weshalb wir sein Ausscheiden aus dem Vorstand bedauern", erläutert Prof. Zöllner. Die Restrukturierung laufe erfolgreich, der Vorstand habe seit 2004 wichtige Meilensteine erreicht.

So gibt das Unternehmenskonzept, das auf der Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung basiert, die strategische Richtung vor. Die 17 CharitéCentren sind eingerichtet, das Betriebs- und Flächennutzungskonzepts für alle vier Standorte ist die Grundlage eines langfristigen Investitionsplans. Ambulante Behandlungszentren wurden gegründet, wichtige klinische Bereiche wie die Labore oder die Radiologie sind neu geordnet. Die Ausgliederung des Facilitymanagements in eine Tochtergesellschaft wurde in kürzester Zeit erfolgreich umgesetzt. Vereinbarungen mit den Tarifpartnern und Kostenträgern geben Planungssicherheit.

Dr. Behrend Behrends war im Juli 2004 vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) in den Vorstand der Charité berufen worden. Die erfolgreichen Tarifabschlüsse mit dem Marburger Bund und mit den Gewerkschaften ver.di und dbb tarifunion sind nur zwei Erfolge, die sich der promovierte Jurist auf seine Fahne schreiben kann. Auch die Erstellung des Betriebs- und Flächennutzungskonzepts hat Dr. Behrens federführend vorangetrieben. Er legte damit die Grundlage für die Investitionsplanung der Charité bis ins Jahr 2015.

Quelle: Pressemitteilung Klinikum Charité


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte essay in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige