Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Mädchenmord in Emden: Lena laut Obduktionsbericht erwürgt

Mädchenmord in Emden: Lena laut Obduktionsbericht erwürgt

Archivmeldung vom 05.04.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.04.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Die elfjährige Lena aus Emden ist erwürgt worden. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf den Obduktionsbericht meldet, stach der Täter erst auf Lena ein, als sie tot war. Zuvor hatte der Mann sie vergewaltigt.

Das Mädchen war am 24. März ermordet worden. Am 31. März nahm die Polizei einen dringend tatverdächtigen 18-Jährigen fest. Dieser hatte sich im November 2011 selbst angezeigt, weil er sich zu Kindern hingezogen fühle. Indessen hat die Suche der Polizei nach der Tatwaffe am Mittwoch keine Ergebnisse gebracht. Vier Taucher durchsuchten die Gewässer an den Emder Wallanlagen, relevante Gegenstände wurden jedoch nicht gefunden.

Der am Samstag festgenommene 18-Jährige hatte die Tötung des Mädchens gestanden. Das Ergebnis eines DNA-Tests bestätigte zudem, dass ein zunächst festgenommener 17-Jähriger unschuldig ist.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ziemen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige