Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Deutsche Polizei fasst Schweizer Sexualstraftäter in Polen

Deutsche Polizei fasst Schweizer Sexualstraftäter in Polen

Archivmeldung vom 16.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Uwe Schlick / pixelio.de
Bild: Uwe Schlick / pixelio.de

In der polnischen Ortschaft Kolbaskowo nahe der deutsch-polnischen Grenze haben deutsche Polizisten aus Mecklenburg-Vorpommern am Sonntagnachmittag den international gesuchten Schweizer Sexualstraftäter gefasst, der seine Sozialtherapeutin getötet haben soll und seitdem auf der Flucht war.

Der 39-Jährige war am Donnerstag nach einem Freigang aus der Justizvollzugsanstalt in Genf (Schweiz) nicht wieder zurückgekehrt. Die ihn auf dem Freigang begleitende 34-jährige Sozialtherapeutin wurde wenig später tot aufgefunden. Die Spur des Flüchtigen führte von der Schweiz zunächst in den Bereich der Polizeidirektion Lörrach, wo unter Mithilfe von Spezialeinsatzkommando, Hubschraubern und Suchhunden intensiv nach ihm gefahndet wurde, weiter quer durch das Bundesgebiet bis zur nordöstlichen deutsch - polnischen Grenze. Hier nahm seine Flucht im Ergebnis der "erfolgreichen Zusammenarbeit" der internationalen Polizei- und Sicherheitsbehörden ein Ende, wie die Polizei mitteilte. Er wurde festgenommen, das Fahrzeug sowie die mutmaßliche Tatwaffe sichergestellt. Im Anschluss erfolgte die Übergabe an die örtlich zuständigen polnischen Behörden. Eine mögliche Auslieferung durch Polen an die Schweiz werde jetzt im Rahmen der internationalen Rechtshilfe zu prüfen sein, hieß es.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: