Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Kraftfahrt-Bundesamt genehmigt Nachrüstset für BMW-Diesel

Kraftfahrt-Bundesamt genehmigt Nachrüstset für BMW-Diesel

Archivmeldung vom 04.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) Logo
Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) Logo

Lizenz: PD-Amtliches Werk
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat erstmals die Genehmigung für ein Abgasreinigungssystem erteilt, das in BMW-Diesel nachträglich eingebaut werden kann.

Das Nachrüstset werde von der Firma Dr. Pley SCR Technology aus Bamberg für die 3er- und 5er-Modelle sowie den X1 und den X3 angeboten und koste 3.100 Euro, berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Doch BMW lehne es nicht nur ab, sich an den Kosten der Nachrüstung zu beteiligen, sondern habe es auch seinen Vertragshändlern untersagt, die Systeme einzubauen, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter. Der Bamberger Katalysatorspezialist habe allerdings im Stuttgarter Raum drei Werkstätten des Konkurrenten Daimler gewinnen können, die den Einbau übernähmen. Umgerüstete BMW-Fahrzeuge mit der Schadstoffklasse Euro 5 dürften dann in die Dieselfahrverbotszonen etwa in Stuttgart oder Hamburg, berichtet der "Spiegel".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mehl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige