Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes CSU: Schweizer lehren uns, deutsche Identität zu stärken

CSU: Schweizer lehren uns, deutsche Identität zu stärken

Archivmeldung vom 05.12.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.12.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dr. Hans-Peter Friedrich Bild: Dr. Hans-Peter Friedrich/Achim Bühler
Dr. Hans-Peter Friedrich Bild: Dr. Hans-Peter Friedrich/Achim Bühler

Der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Hans-Peter Friedrich, hat gemahnt, das Votum der Schweizer gegen den Bau neuer Minarette nicht zu ignorieren.

"Mit der Minarett-Entscheidung in der Schweiz ist deutlich geworden, dass es einen Handlungsbedarf gibt", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). "Wir haben es zu tun mit einer Mischung aus Verunsicherung, Vorurteilen und mangelnder Integration. Und es wäre ein großer Fehler zu sagen: ,Das betrifft uns nicht.' Deshalb muss man die Identität der eigenen Bevölkerung und die Integrationskraft stärken, damit diese Vorstellung von Bedrohung gar nicht erst aufkommt. Den Machtanspruch von Muslimen nach dem Motto: ,Wir setzen an die Stelle eurer Kultur unsere Kultur' kann niemand akzeptieren." Mit Blick auf das Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte, der das Zeigen von Kruzifixen in italienischen Schulen als Verstoß gegen die Religionsfreiheit gewertet hatte, betonte Friedrich: "Ich finde dieses Urteil unfassbar. Es darf nicht unwidersprochen bleiben. Italien will jetzt die Große Kammer des Gerichts anrufen. Ich fordere, dass Deutschland den Schritt in dem förmlichen Verfahren aktiv unterstützt."

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger

Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wiese in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige