Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Zoll in Hamburg beschlagnahmt viereinhalb Tonnen Kokain

Zoll in Hamburg beschlagnahmt viereinhalb Tonnen Kokain

Archivmeldung vom 02.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Kokain in Pulverform
Kokain in Pulverform

Von An employee of the DEA - DEA Drug Enforcement Agency, US government Web site. (Originally from en.wikipedia; description page is/was here.), Gemeinfrei, Link

Der Hamburger Zoll hat in einem Schiffscontainer viereinhalb Tonnen Kokain mit einem Straßenverkaufswert von annähernd einer Milliarde Euro beschlagnahmt.

"Dieser herausragende Erfolg belegt einmal mehr wie schlagkräftig der deutsche Zoll Kriminalität bekämpft. Mit seiner ausgefeilten Risikoanalyse gelingt es dem Zoll, aus der enormen Anzahl an Containern, die tagtäglich den Hamburger Hafen passieren, die richtigen zu öffnen und illegale Waren herauszufischen", sagte der für den Zoll zuständige Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Rolf Bösinger.

Wie der Hamburger Zoll mitteilte, überprüften bereits vor zwei Wochen Beamten des Hauptzollamts Hamburg nach vorangegangener Risikoanalyse einen verdächtigen Container aus Montevideo, der für Antwerpen bestimmt war. Als sie den Container öffneten, der laut Manifest mit Sojabohnen beladen war, sahen sie zunächst nur eine große Menge an schwarzen Sporttaschen. In den 211 Taschen entdeckten die Beamten dann über 4.200 Pakete mit gepresstem Kokain. Das Gesamtgewicht der illegalen Ware beträgt viereinhalb Tonnen. Diese Menge stellt die größte Einzelsicherstellung von Kokain in Deutschland dar.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte student in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige