Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Jübek: Mülltonne ins Gleis gelegt; Zug muss bremsen

Jübek: Mülltonne ins Gleis gelegt; Zug muss bremsen

Archivmeldung vom 12.04.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.04.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Reste der überfahrenen Mülltonne bei Jübek. Bild: Bundespolizei
Reste der überfahrenen Mülltonne bei Jübek. Bild: Bundespolizei

Heute Morgen gegen 00.45 Uhr wurde die Bundespolizei über die Bremsung eines Zuges auf der Bahnstrecke von Kiel nach Husum informiert. Die entsandte Bundespolizeistreife konnte im Bereich Jübek auch einen Zug der Nordbahn und eine zerstörte Mülltonne feststellen.

Nach Befragung der Triebfahrzeugführerin stellte sich heraus, dass unbekannte Täter offensichtlich eine Mülltonne in die Gleise gelegt hatten. Die Zugführerin hatte bei Erkennen des Hindernisses noch gebremst jedoch die Mülltonne überfahren. Durch die Bremsung wurden Reisende im Zug nicht verletzt. Es kam zu geringem Sachschaden am Zug, die Mülltonne wurde zerstört. Die Bundespolizisten führten eine Nahbereichsfahndung durch, konnten jedoch keine Personen feststellen.

Der Zug konnte seine Fahrt mit einer Verspätung von 75 Minuten fortsetzen.

Die Bundespolizei warnt vor dem Betreten der Bahnanlagen und insbesondere dem Auflegen von Gegenständen auf oder in die Gleise. Dies ist kein "Dumme-Jungen-Streich", sondern kann im schlimmsten Fall zur Entgleisung eines Zuges führen bzw. Reisende im Zug könnte durch eingeleitete Schnellbremsungen verletzt werden, sagte Hanspeter Schwartz, Pressesprecher der Flensburger Bundespolizei.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Flensburg (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte erbaut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige