Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Warschauer Bürgermeister erwägt Entschädigungsforderung

Warschauer Bürgermeister erwägt Entschädigungsforderung

Archivmeldung vom 10.05.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.05.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Michael Dahlke

Sollten deutsche Vertriebene auf Rückgabe ihres früheren Eigentums in Polen klagen, will Warschau seinerseits Ansprüche stellen. yahoo.de berichtet

 Die von den Deutschen in der polnischen Hauptstadt verursachten Schäden beliefen sich auf "mindestens 45,3 Milliarden Dollar" (etwa 35 Milliarden Euro), sagte Bürgermeister Lech Kaczynski am Montag in Warschau. Dies sei das Ergebnis einer von ihm angeforderten Aufstellung, die er angesichts der "absurden Forderungen" deutscher Vertriebenenorganisationen wie der "Preußischen Treuhand" habe erstellen lassen.

Quelle: http://de.news.yahoo.com/050509/286/4japk.html



Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte uboot in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige