Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes "Strohballen-Mörder" in Amsterdam festgenommen

"Strohballen-Mörder" in Amsterdam festgenommen

Archivmeldung vom 10.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Dienstgebäude Landeskriminalamt Bayern in München
Dienstgebäude Landeskriminalamt Bayern in München

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Ein in den Medien als "Strohballen-Mörder" bekannt gewordener 34-jähriger Deutscher ist am Dienstag verhaftet worden. Er sei in Amsterdam von niederländischen Polizisten und deutschen Zielfahndern festgenommen worden, teilte das Landeskriminalamt Bayern mit.

Der 34-Jährige aus Niederbayern ist freiwillig aus Brasilien nach Europa zurückgekehrt. Im Dezember 2012 war der Mann von Landgericht Regensburg wegen Mordes verurteilt worden, er soll im Jahr 2007 aus Habgier einen Verwandten getötet und die Leiche zwischen Strohballen am Straubinger Tierpark abgelegt haben. Nach der abgewiesenen Revision hatte er sich nach Brasilien abgesetzt, die Staatsanwaltschaft hatte die Auslieferung beantragt. Von Brasilien aus hatte er Videos auf der Video-Plattform Youtube hochgeladen, in denen er seine Unschuld beteuerte und seine Rückkehr nach Deutschland ankündigte. Die Behörden in Deutschland hätten einseitig gegen ihn ermittelt und ihn sofort als einzig möglichen Täter gesehen, beklagte er sich.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: