Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Zehntausende demonstrieren in Dresden für Weltoffenheit

Zehntausende demonstrieren in Dresden für Weltoffenheit

Archivmeldung vom 10.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Initiative Echte Soziale Marktwirtschaft (IESM) / pixelio.de
Bild: Initiative Echte Soziale Marktwirtschaft (IESM) / pixelio.de

In Dresden haben am Samstag Zehntausende Menschen für Weltoffenheit und Mitmenschlichkeit demonstriert. Nach Angaben der Veranstalter lag die Zahl der Teilnehmer bei rund 35.000. "Wir lassen uns durch Hass nicht spalten", betonte Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU).

Mit der Veranstaltung soll ein Zeichen gegen die Pegida-Demonstrationen gesetzt werden, die seit Wochen in Dresden stattfinden. Auch der Opfer des Anschlags auf das französische Satiremagazin "Charlie Hebdo" sowie der Geiselnahme in einem jüdischen Lebensmittelgeschäft in Paris wurde gedacht. Unterdessen beteiligten sich in zahlreichen Städten in Frankreich Zehntausende Menschen an Trauermärschen. Die größte Solidaritätskundgegung soll am Sonntag in Paris stattfinden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte udssr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige