Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Amsterdam: „Smarte“ Stahlbrücke aus dem 3D-Drucker von Königin eröffnet

Amsterdam: „Smarte“ Stahlbrücke aus dem 3D-Drucker von Königin eröffnet

Archivmeldung vom 16.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Bild: Screenshot Facebook
Bild: Screenshot Facebook

Es ist nicht nur die weltweit erste 3D-gedruckte Stahlbrücke, die in Amsterdam installiert wurde. Die Brücke des niederländischen Herstellers MX3D ist auch mit Sensoren ausgestattet, um im Geiste der „Smart City“ ihren eigenen Zustand zu überwachen und auch sonst diverse Daten zu erheben. Ab der zweiten Julihälfte wird sie begehbar sein. Dies schreibt das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter heißt es diesbezüglich auf deren deutschen Webseite: "Schicht für Schicht hatte der 3D-Drucker WAAM die weltweit erste Stahlbrücke zum Jahr 2018 zusammengeschweißt. Ausgangsmaterial war dabei Metalldraht. Allerdings blieb dann die fertige Brücke ganze drei Jahre liegen, weil ihre Installation über einem der Amsterdamer Kanäle sich als schwierig erwies.

Bis Juli 2021: Jüngst wurde die Brücke an ihrem Bestimmungsort installiert und am Donnerstag feierlich von der niederländischen Königin Máxima eröffnet, wie das Unternehmen MX3D auf Facebook mitgeteilt hat.

In die 3D-Druck-Brücke ist ein Netzwerk an Sensoren verbaut. So kann sie ihren eigenen Zustand überwachen, indem sie Belastungen und Vibrationen misst. Daneben übernimmt sie auch die Rolle einer kleinen Messstation, die Temperatur, Luftqualität und andere Umweltdaten erfasst.

Der Drucker WAAM bei der Arbeit:

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tarif in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige