Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Bauern erleichtert über Entwarnung bei Gurken und Salat - Schaden beträgt 65 Millionen Euro

Bauern erleichtert über Entwarnung bei Gurken und Salat - Schaden beträgt 65 Millionen Euro

Archivmeldung vom 10.06.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.06.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Logo von Deutscher Bauernverband
Logo von Deutscher Bauernverband

Die deutschen Bauern haben die Aufhebung der Verzehrswarnungen für Tomaten, Gurken und Salat begrüßt. "Wir sind sehr froh und sehr erleichtert", sagte der Präsident des Deutschen Bauernverbands, Gerd Sonnleitner, dem Tagesspiegel (Samstagausgabe, 11. Junni 2011).

Angst, altes Gemüse aus Lagerbeständen angedreht zu bekommen, müssten die Verbraucher nicht haben: "Man kann frisches Gemüse nicht lagern." Den Schaden, der den deutschen Gemüsebauern in den vergangenen Wochen entstanden ist, bezifferte Sonnleitner auf 65 Millionen Euro.

Quelle: Der Tagesspiegel

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dicht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen