Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Umfrage: Verbraucher wollen zurück zum gewohnten Konsum

Umfrage: Verbraucher wollen zurück zum gewohnten Konsum

Archivmeldung vom 08.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Jetzt reicht's: Zu viel Werbung macht wütend. Bild: pixelio.de/Thorben Wengert
Jetzt reicht's: Zu viel Werbung macht wütend. Bild: pixelio.de/Thorben Wengert

Die Mehrheit der Bundesbürger will zurück zum gewohnten Konsum. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts infas hervor, über die die Wochenzeitung "Die Zeit" berichtet. Demnach wollen 81 Prozent nach Aufhebung der Einschränkungen so viel kaufen wie vor der Pandemie.

Auch das vermehrte Online-Shoppen löste offenbar kein massenhaftes Umdenken aus: Nur zehn Prozent geben an, dass sie während der Pandemie verstärkt online eingekauften und das auch nach der Krise beibehalten wollen. 75 Prozent sagen dagegen, dass das auf sie überhaupt nicht oder eher nicht zutrifft. 40 Prozent geben an, dass sie nach der Krise auf nachhaltige Produkte achten wollen und 70 Prozent meinen, die Krise habe ihnen gezeigt, dass es Wichtigeres als Einkaufen gebe. Doch das Umdenken ist deutlich präsenter als das Umlenken. Das hat auch soziale Ursachen. Von den Befragten mit weniger als 1.000 Euro Nettoeinkommen im Monat glauben 33 Prozent, dass sie sich künftig weniger umweltfreundliche Produkte leisten können, während es in der gesamten Bevölkerung zehn Prozent sind.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte oberer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige