Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Zeitung: Deutsche verzocken Milliarden bei Sportwetten

Zeitung: Deutsche verzocken Milliarden bei Sportwetten

Archivmeldung vom 11.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Rainer Sturm  / pixelio.de
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Bislang gab es nur grobe Schätzungen darüber, wie viel die Deutschen jedes Jahr für Sportwetten ausgeben. Doch nun berichtet das "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe) über konkrete Zahlen, wonach mindestens 3,2 Milliarden Euro einsetzt würden. Die Summe ergibt sich den Angaben zufolge aus den Steuerzahlungen der Wettanbieter.

Wie das hessische Finanzministerium dem Blatt bestätigte, hat das Finanzamt in Frankfurt vergangenes Jahr von Anfang Juli bis Ende Dezember 52,6 Millionen Euro von den Unternehmen kassiert. In Schleswig-Holstein kamen im selben Zeitraum noch einmal 28,7 Millionen Euro dazu. Da die Konzerne fünf Prozent vom Wetteinsatz versteuern müssen, lässt sich aufs komplette Jahr so ein Umsatz von rund 3,2 Milliarden Euro errechnen. Branchenkenner gehen allerdings davon aus, dass ein beträchtlicher Teil der Wettumsätze nicht versteuert wird, weil die Firmen vom Ausland aus operieren und ihr Geschäft in Deutschland nicht offen legen. Deshalb dürfte der Markt tatsächlich noch viel umfangreicher sein. Damit verwetten die Deutschen erheblich mehr Geld, als vom Staat bisher angenommen wurde. In internen Schätzungen der Länder, die dem "Handelsblatt" vorliegen, war bislang von 2,7 Milliarden Euro die Rede.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte luxus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige