Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes "Spiegel": Seltsamer Schraubenfund im Militärtransporter A400M

"Spiegel": Seltsamer Schraubenfund im Militärtransporter A400M

Archivmeldung vom 18.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Der Airbus A400M Atlas ist ein militärisches Transportflugzeug von Airbus Military. Die A400M ist mit vier Turboprop-Triebwerken ausgestattet und zeichnet sich gegenüber den von ihr zu ersetzenden älteren Typen durch eine sehr viel höhere Nutzlast und Reichweite aus.
Der Airbus A400M Atlas ist ein militärisches Transportflugzeug von Airbus Military. Die A400M ist mit vier Turboprop-Triebwerken ausgestattet und zeichnet sich gegenüber den von ihr zu ersetzenden älteren Typen durch eine sehr viel höhere Nutzlast und Reichweite aus.

Foto: Julian Herzog
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Transportflieger A400M bereitet der Luftwaffe weiter große Sorgen. Bei jüngsten Tests mit dem Airbus-Flugzeug bemerkten die Techniker der Luftwaffe ein verräterisches Geräusch am Leitwerk, schreibt der "Spiegel" in seiner heutigen Ausgabe.

Als die Techniker nachschauten, fanden sie im Innern angeblich eine Plastiktüte mit Schrauben und anderen Konstruktionsteilen, die Airbus-Monteure offensichtlich dort vergessen hatten. Einen ähnlichen Fund machten sie auch in der Tragfläche. Nun rätseln sie, ob diese Einzelteile hätten verbaut werden müssen.

Die Bundeswehr benötigt die neuen Airbus-Flieger dringend, um mit der notwendigen Erneuerung der kaum noch einsatzbereiten Transportflotten zu beginnen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: