Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Mittelmeiderich: Zigarettenautomat gesprengt - Zeugen gesucht

Mittelmeiderich: Zigarettenautomat gesprengt - Zeugen gesucht

Archivmeldung vom 06.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Gesprengter Automat - die Kripo sucht Zeugen: 0203 2800. Bild: Polizei Duisburg
Gesprengter Automat - die Kripo sucht Zeugen: 0203 2800. Bild: Polizei Duisburg

Unbekannte haben am Dienstagabend (5. Januar, 18:55 Uhr) an der Baustraße - Höhe Jakobstraße - einen Zigarettenautomaten in die Luft gesprengt. Durch die Wucht der Explosion wurden drei in der Nähe geparkte Autos beschädigt. Außerdem zersplitterte die Fensterscheibe eines Geschäfts. Die Sprengung zerstörte den Automaten komplett.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Wer als Täter dafür infrage kommt, ermittelt jetzt die Kripo. Die Beamten stellten vor Ort den zerstörten Automaten, Bargeld und Zigaretten sicher. Zeugen berichteten außerdem von drei möglicherweise tatverdächtigen Jugendlichen, die sie in der Nähe gesehen haben. Sie sind zwischen 15 und 17 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß.

Alle trugen eine Cap. Einer war mit einer dunkelroten Adidas-Jogginghose und einer dunkelroten Jacke bekleidet. Die beiden anderen trugen Jeans sowie eine dunkle und eine grün-gelbe Jacke. Zeugen, die weitere Hinweise auf dieses Trio oder andere tatverdächtige Personen geben können, melden sich bitte beim Kriminalkommissariat 34 unter der Rufnummer 0203 2800.

Quelle: Polizei Duisburg (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tote in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige