Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Ägyptischer Taucher verbringt sechs Tage unter Wasser für Rekord

Ägyptischer Taucher verbringt sechs Tage unter Wasser für Rekord

Archivmeldung vom 16.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Taucher
Taucher

Foto von Pia von Pexels

Der 29-jährige Taucher aus Ägypten Saddam Al-Kilany wollte einen neuen Weltrekord im Salzwassertauchen aufstellen. Dafür blieb er für fast sechs Tage unter Wasser. Das schreibt das online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es dazu auf deren deutschen Webseite: "Die Aktion fand vor Dahab im nördlichen Roten Meer statt, wie das Portal „Divernet“ berichtet. Nun wird der Versuch von der Institution des Guinness World Records („Guinness Buch der Rekorde“ - Anm. d. Red.) überprüft.

Dem Bericht zufolge bereitete sich Al-Kilany die letzten fünf Jahre auf diesen Rekordversuch vor.

Am 5. November ging es schließlich los. Während des gesamten Tauchgangs wurde der Sportler von einer Kamera überwacht.

Nun soll die Institution zur Überprüfung und Beglaubigung von Weltrekorden das 143 Stunden lange Filmmaterial auswerten, um sicherzustellen, ob alle notwendigen Bedingungen erfüllt waren.

Während des Versuchs verbrachte der Taucher Zeit mit Sport, Beten, Malerei sowie anderen Beschäftigungen.

Der aktuelle Weltrekordhalter ist laut dem Portal der türkische Taucher Cem Karabay. 2016 hatte er in Nordzypern 142 Stunden, 42 Minuten und 42 Sekunden unter Wasser verbracht. "

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte beben in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige