Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Halberstadt: Unbekannte Täter werfen Einkaufswagen von Brücke ins Gleis - Zug kollidiert damit

Halberstadt: Unbekannte Täter werfen Einkaufswagen von Brücke ins Gleis - Zug kollidiert damit

Archivmeldung vom 12.04.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.04.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Der Einkaufswagen verkeilt unter der Lok. Bild: Polizei
Der Einkaufswagen verkeilt unter der Lok. Bild: Polizei

Am Samstag, den 10. April 2021 kam es auf der Strecke Wernigerode - Halberstadt gegen 23:00 Uhr in der Ortslage Halberstadt, im Bereich Gartenstadt zu einem Zusammenstoß eines Zuges mit einem Gegenstand: Bisher unbekannte Täter entwendeten einen Einkaufswagen von einem nahegelegenen Supermarkt und warfen diesen von einer Fußgängerbrücke in das Gleis.

Ein sich annähernder Regionalexpress erfasste den Einkaufswagen bei einer Geschwindigkeit von 120 km/h und kollidierte mit ihm. Daraufhin kam er nach einer durchgeführten Notbremsung zum Stehen. Glücklicherweise verletzten sich weder der Lokführer, noch die Zugbegleiterin und auch die drei im Zug anwesenden Reisenden blieben unverletzt. Jedoch verkeilte sich der Einkaufswagen so unter der Lok, dass eine Weiterfahrt nicht möglich war.

Die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn AG informierte die Einsatzleitstelle der Bundespolizeiinspektion Magdeburg umgehend über den Zusammenstoß, die daraufhin sofort eine Streife des Bundespolizeireviers Halberstadt zum Einsatzort entsendete. Die betroffene Bahnstrecke war für mehr als eine Stunde gesperrt, wodurch es bei drei Zügen im Nahverkehr zu Verspätungen von 183 Minuten kam. Der Einkaufswagen musste durch die Berufsfeuerwehr Halberstadt mittels Spezialwerkzeug von der Lok entfernt werden. Um 00:37 Uhr konnte der Zug seine Fahrt endlich fortsetzen. Da bei der letzten Zugfahrt auf der eingleisigen Strecke von Halberstadt in Richtung Wernigerode um 22:08 Uhr kein Hindernis im Gleisbereich festgestellt wurde, ist davon auszugehen, dass der Einkaufswagen im Zeitfenster von circa 22:08 Uhr bis 23:00 Uhr ins Gleis geworfen wurde. Die Bundespolizeiinspektion Magdeburg hat unter anderem ein Ermittlungsverfahren wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet und benötigt die Hilfe der Bevölkerung: Wer kann Hinweise zu Personen geben, welche sich am Samstag, den 10. April zwischen 22:00 Uhr und 23:00 Uhr im Bereich der Fußgängerbrücke Halberstadt, Gartenstadt, in der Nähe des Supermarktes mit einem Einkaufswagen aufgehalten haben?

Sachdienliche Hinweise werden in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Tel.: 0391 / 56549 555), unter der kostenfreien Bundespolizei-Hotline (Tel.: 0800 / 6 888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. Weiterführende Informationen können auch über das Hinweisformular auf der Bundespolizei-Homepage www.bundespolizei.de gegeben werden. In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei erneut darauf hin, dass es sich hierbei um eine nicht unerhebliche Straftat handelt, die im schlimmsten Fall zu gravierenden Sach- und Personenschäden führen kann

Quelle: Bundespolizeiinspektion Magdeburg (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte genug in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige