Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Simbabwe: 17-Jähriger wegen Beleidigung bei Facebook zu Stockhieben verurteilt

Simbabwe: 17-Jähriger wegen Beleidigung bei Facebook zu Stockhieben verurteilt

Archivmeldung vom 21.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Facebook-Startseite. Bild: Screenshot
Facebook-Startseite. Bild: Screenshot

Ein 17-jähriger Internet-Nutzer aus Chiredzi im Südosten von Simbabwe ist zu zwei Stockhieben verurteilt worden, weil er das Foto einer Frau bei Facebook hochgeladen und diese als "Prostituierte" bezeichnet hatte. Deshalb sprach ein Richter den Jugendlichen der "kriminellen Beleidigung" schuldig, wie die Tageszeitung "The Herald" berichtet.

In dem afrikanischen Staat gelten Stockhiebe als häufigste Strafe für Täter, die noch als zu jung für eine Haftstrafe empfunden werden. Der junge Mann gab zu, das Foto der Frau heimlich aufgenommen zu haben als diese an ihrem Arbeitsplatz telefonierte. Danach habe er das Foto im Internet veröffentlicht und darunter geschrieben "Das sind die Prostituierten aus Chiredzi". Nachdem die Frau das Foto jedoch bei Facebook entdeckt hatte, verständigte sie die Polizei.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fuder in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige