Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Berichte: Drei Drahtzieher von Moskauer Metro-Anschlag getötet

Berichte: Drei Drahtzieher von Moskauer Metro-Anschlag getötet

Archivmeldung vom 14.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Russland
Flagge von Russland

In Russland sollen drei mutmaßliche Hintermänner der Anschläge auf die Moskauer Metro getötet worden sein. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur Ria Nowosti unter Berufung auf den Leiter des Inlandsgeheimdienstes FSB, Alexander Bortnikow. Wann und unter welchen Umständen die drei Personen getötet worden, ist derzeit noch nicht bekannt.

Bei den Anschlägen auf zwei U-Bahnstationen in Moskau waren am 29. März 40 Menschen getötet worden, mehr als 100 weitere wurden verletzt. Zwei Selbstmordattentäterinnen aus der russischen Republik Dagestan im Nordkaukasus hatten sich mit Sprengstoffwesten in die Luft gesprengt.

Mindestens sieben Tote bei Anschlag im Nordkaukasus

Bei einem Anschlag in der russischen Republik Dagestan im Nordkaukasus sind heute mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Russischen Medienberichten zufolge war ein Fahrzeug der Sicherheitskräfte mit einem Sprengsatz angegriffen worden. Andere Berichte sprachen von einem Fahrzeug mit Arbeitern, die gerade auf dem Weg zu einer zerstörten Fernsehantenne waren. In Dagestan und in den anderen Kaukasusrepubliken Tschetschenien und Inguschetien kommt es immer wieder zu Angriffen auf russische Sicherheitskräfte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte yoga in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige