Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Zahl der Kriminalitätsopfer deutlich gestiegen

Zahl der Kriminalitätsopfer deutlich gestiegen

Archivmeldung vom 12.04.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.04.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Vergewaltigung (Symbolbild)
Vergewaltigung (Symbolbild)

Bild: Fotolia, Makalish / WB / Eigenes Werk

Die Opferhilfe-Organisation Weißer Ring hat 2023 deutlich mehr Anfragen von Kriminalitätsopfern verzeichnet. Die rund 400 Außenstellen des Vereins bearbeiteten knapp elf Prozent mehr neue Fälle als im Vorjahr, die Zahl stieg auf 20.415, wie der "Spiegel" berichtet. Gegenüber dem Jahr 2018, in dem der Weiße Ring noch 17.173 Neufälle erfasste, stieg die Zahl sogar um knapp 19 Prozent.

Nicht eingerechnet wurden sogenannte Wiederholungsfälle, bei denen die Mitarbeiter des Vereins Kriminalitätsopfer teilweise über Jahre betreuen. Ebenfalls nicht enthalten sind Online- und Telefonberatungen. Würde man diese addieren, käme man für das Jahr 2023 auf 43.279 neue Opferfälle (2022: 40.379). Einen signifikanten Anstieg einzelner Deliktformen sieht der Verein nicht. Etwa drei Viertel der Betroffenen seien Frauen; bei den erfassten Straftaten habe es sich 2023 meist um Körperverletzung inklusive häuslicher Gewalt (36,9 Prozent), Sexualdelikte (27,2 Prozent) und Stalking (8,1 Prozent) gehandelt. Die Nationalitäten von Tätern erfasst der Weiße Ring nach eigenen Angaben nicht. Der 1976 von Eduard Zimmermann mitgegründete Verein hat bundesweit etwa 2.700 ehrenamtliche Opferhelfer.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte armer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige