Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes "Welt": Polizei vereitelt Terroranschlag in Hessen

"Welt": Polizei vereitelt Terroranschlag in Hessen

Archivmeldung vom 30.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Die hessische Polizei hat nach Informationen der "Welt" einen geplanten Terroranschlag vereitelt: Ein Spezialeinsatzkommando habe in der Nacht zum Donnerstag zwei Verdächtige mit mutmaßlich salafistischem Hintergrund festgenommen und deren Wohnung in Oberursel im Hochtaunuskreis durchsucht, berichtet die Zeitung. Dabei wurden eine Rohrbombe, Zündstoff, ein Sturmgewehr und scharfe Munition sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main habe ihre Ermittlungen aufgenommen.

Das Ehepaar Halil und Senay D. sei seit einigen Tagen von einem mobilen Einsatzkommando observiert worden, berichtet die Zeitung weiter. Sie waren ins Visier der Sicherheitsbehörden geraten, nachdem sie Ende März in einem Frankfurter Baumarkt eine ungewöhnlich große Menge Wasserstoffperoxid und Spiritus gekauft hatten. Dabei gaben sie einen falschen Namen an.

Wasserstoffperoxid wurde bereits in der Vergangenheit von terroristischen Gruppierungen wie der Sauerland-Zelle als Grundstoff für Sprengstoff verwendet. Nach Erkenntnis der Ermittler pflegt der Beschuldigte Halil D. Kontakte in die salafistische Szene in Frankfurt am Main und zum Terrornetzwerk al-Qaida.

Bei der Wohnungsdurchsuchung fand die Polizei eine fertig gebaute Rohrbombe nebst Utensilien, die für die Zündung einer Bombe verwendet werden können. Zudem wurden laut des Berichts ein Sturmgewehr und scharfe Munition sichergestellt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: