Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Illegaler Hahnenkampf: Anders ausgegangen als gedacht

Illegaler Hahnenkampf: Anders ausgegangen als gedacht

Archivmeldung vom 01.03.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.03.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Hahnenkampf
Hahnenkampf

Foto: Amshudhagar
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bei einem illegalen Hahnenkampf in Indien hat ein Hahn seinen Besitzer tödlich verletzt. Das Tier soll mit einer Klinge an der Kralle ausgestattet gewesen sein. Dies meldet das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "Der Hahn habe den Mann bei dem Versuch, ihm zu entkommen, derart in der Leistengegend verletzt, dass der Mann verblutet sei, teilte die Polizei im südlichen Bundesstaat Telangana nach Angaben von AFP mit.

Demnach ereignete sich das Unglück vor einigen Tagen in dem Dorf Lothunur. Dort waren 16 Menschen zusammengekommen, um den Tieren beim Kämpfen zuzusehen. Nach dem Vorfall seien die Menschen geflohen, nach ihnen werde gefahndet.Der Hahn sei kurzzeitig auf die Polizeiwache mitgenommen worden, später dann aber einer Geflügelfarm übergeben worden."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte straft in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige