Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes US-Aktivistin "Granny D" gestorben

US-Aktivistin "Granny D" gestorben

Archivmeldung vom 10.03.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.03.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Granny D Bild: wikipedia.org
Granny D Bild: wikipedia.org

Die Politaktivistin Doris Haddock ist gestern im Alter von 100 Jahren in ihrer Wohnung im US-Bundesstaat New Hampshire verstorben. Haddock, die vor allem unter ihrem Spitznamen "Granny D" bekannt geworden war, hatte über Jahre hinweg gegen die hohen Kosten für den Wahlkampf in den Vereinigten Staaten protestiert.

Um anzutreten müsse man entweder ein Multimillionär sein oder seine Seele verkaufen, hatte Haddock einst erklärt. Am 1. Januar 1999 war die damals 89-Jährige zu einem Protestmarsch durch die USA aufgebrochen. Sechs Tage in der Woche lief sie etwa zehn Meilen am Tag und das über einen Zeitraum von 14 Monaten. Auch nach der Aktion hatte sich Haddock weiter im Bereich der Wahlkampffinanzierung engagiert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mietet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige