Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Immer mehr Väter nehmen für ihre kranken Kinder frei

Immer mehr Väter nehmen für ihre kranken Kinder frei

Archivmeldung vom 03.06.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.06.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Gerd Altmann/dezignus.com / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann/dezignus.com / pixelio.de

Väter sehen sich immer häufiger in der Pflicht, für ihre kranken Kinder zu Hause zu bleiben. Die Zahl der Väter, die das sogenannte Kinderkrankengeld bezogen, stieg in den vergangenen Jahren kontinuierlich an, wie aus Daten der Krankenkasse Barmer hervorgeht, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegen. 2014 waren es rund 53.400 Väter. Im Folgejahr nutzten knapp 59.500 Väter die Möglichkeit, Kinderkrankengeld zu beziehen.

Im vergangenen Jahr kletterte die Zahl auf fast 64.600 der Barmer-Versicherten. Die Zahl der Mütter, die Kinderkrankengeld nutzen, ist mit mehr als 200.000 pro Jahr immer noch deutlich höher. Pro Kind und Jahr stehen Eltern maximal 25 Arbeitstage zur Verfügung, in denen man für das Kind bei der Arbeit fehlen und zugleich Krankengeld beziehen kann. Im Durchschnitt nahmen die Eltern dies für gut zwei Tage im Jahr in Anspruch. Bei der Zeitspanne gab es kaum einen Unterschied zwischen Müttern und Vätern.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte buccal in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige