Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Mann wehrt sich gegen Zwangseinweisung: 1 Toter und 3 Verletzte

Mann wehrt sich gegen Zwangseinweisung: 1 Toter und 3 Verletzte

Archivmeldung vom 24.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de

Im Hamburger Stadtteil Eißendorf hat sich am Montagmorgen ein 28-Jähriger gegen eine Zwangseinweisung in die Psychiatrie gewehrt und dabei einen Bezirksamtsmitarbeiter getötet. Nach Angaben der Polizei übergoss er den 50-jährigen Mann mit einer brennbaren Flüssigkeit und entzündete offensichtlich das Feuer. Der mutmaßliche Täter selbst sowie ein weiterer Bezirksamtsmitarbeiter erlitten lebensgefährliche Brandverletzungen, ein Betreuer wurde leicht verletzt.

Für den 28-Jährigen war ein gerichtlicher Beschluss zur Zwangseinweisung in eine Psychiatrie erlassen worden, so die Polizei. Die Wohnung des Mannes stand zwischenzeitlich in Flammen. Die weiteren Ermittlungen zu Hintergründen, dem Tatablauf und den Personalien der Beteiligten dauern an, so die Polizei.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hebt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige