Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes US-Ermittler sehen Amoklauf in Sikh-Tempel als "Inlandsterrorismus"

US-Ermittler sehen Amoklauf in Sikh-Tempel als "Inlandsterrorismus"

Archivmeldung vom 06.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Jens Goetzke  / pixelio.de
Bild: Jens Goetzke / pixelio.de

Der Amoklauf in einem Sikh-Tempel im US-Bundesstaat Wisconsin mit sechs Toten wird von den US-Ermittlern als "ein Akt von Inlands-Terrorismus" eingestuft. Die Schießerei sei vermutlich von einem Einzeltäter verübt worden, teilte der Polizeichef von Oak Creek, Bradley Wentland, mit.

Am Sonntagvormittag (Ortszeit) hatte ein mit einem Gewehr bewaffneter Mann den Parkplatz eines Sikh-Tempels in Oak Green betreten und das Feuer eröffnet. Viele Menschen befanden sich zu der Zeit gerade in dem Tempel, da der Sonntagsgottesdienst kurz bevor stand. Der Täter wurde beim Angriff auf einen Polizisten erschossen, sechs weitere Menschen fielen zuvor seinen Schüssen zum Opfer. Drei weitere Personen, darunter auch der Polizist, wurden schwer verletzt. Die Identität und Motive des Täters sind bisher noch unbekannt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: