Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Kardinal Marx neuer Vorsitzender der Bischofskonferenz

Kardinal Marx neuer Vorsitzender der Bischofskonferenz

Archivmeldung vom 12.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Reinhard Kardinal Marx Bild: Wolfgang Roucka / wikipedia.org
Reinhard Kardinal Marx Bild: Wolfgang Roucka / wikipedia.org

Der Münchener Kardinal Reinhard Marx wird neuer Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz und tritt damit die Nachfolge von Robert Zollitsch an. Die Mitglieder des Gremiums wählten Marx bei ihrer Frühjahrs-Versammlung in Münster. "Ich übergebe die Verantwortung mit Erleichterung und freue mich über diese Wahl", sagte Zollitsch am Mittwoch. Marx selbst erklärte, man müsse kein Jäger und Sammler von Posten sein. Dennoch sei er glücklich über seine Wahl. "Ich muss mich auf das neue Amt nun einstellen, meine Gedanken sortieren, mit meinen Mitarbeitern sprechen", sagte Marx weiter.

Der Beauftragte für Kirchen und Religionsgemeinschaften der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Franz Josef Jung (CDU), beglückwünschte Marx zu seiner Wahl. "Mit dem neuen Vorsitzenden der Bischofskonferenz hat die Vollversammlung einen überzeugenden und würdigen Repräsentanten aus der eigenen Mitte gewählt. Vor dem neuen Amtsinhaber liegt kein einfacher Weg. Bischof Reinhard Marx ist den Menschen als Gestalter bekannt, der eine Diskussion über die Weiterentwicklung der Kirche gerade auch in gesellschaftlich relevanten Glaubensfragen nicht scheut", sagte Jung.

Auch SPD-Chef Sigmar Gabriel beglückwünschte Marx zur Wahl. "Sie übernehmen dieses Amt in bewegten Zeiten. Die globalisierte Wirtschaft und tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen verlangen immer deutlicher nach tragfähigen ethischen Maßstäben für einen sozialen Ausgleich und ein faires Miteinander", heißt es in einem Schreiben Gabriels an Marx. Demnach freue sich Gabriel auf den "persönlichen Austausch" mit Marx sowie "auf die Fortsetzung des vertrauensvollen Dialogs mit der Deutschen Bischofskonferenz".

Gauck gratuliert Marx zur Wahl zum Vorsitzenden der Bischofskonferenz

Bundespräsident Joachim Gauck hat dem Erzbischof von München und Freising, Reinhard Kardinal Marx, am Mittwoch zu seiner Wahl zum Vorsitz.

Gauck weiter: "Mit Ihrer Wahl in diese verantwortungsvolle Position nehmen Sie neben anderen bedeutenden Ämtern auf europäischer und weltkirchlicher Ebene nun auch eine zentrale Aufgabe an der Spitze der katholischen Kirche in Deutschland wahr und sind ein wichtiger Brückenbauer zwischen Kirche, Staat und Gesellschaft", so der Bundespräsident in einem Schreiben an Marx. Marx war am Mittwoch zum Vorsitzenden der Bischofskonferenz gewählt worden und tritt damit die Nachfolge von Robert Zollitsch an. Gauck wünschte Marx für seine Aufgabe "Weitsicht, Erfolg und Gottes Segen".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte inhalt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige