Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Mecklenburg-Vorpommern: Polizist stirbt bei Kontrolle

Mecklenburg-Vorpommern: Polizist stirbt bei Kontrolle

Archivmeldung vom 06.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Falk Jaquart / pixelio.de
Bild: Falk Jaquart / pixelio.de

Bei einem Verkehrsunfall auf einer Landstraße in der Nähe von Wismar in Mecklenburg-Vorpommern ist am Sonntag ein Polizist ums Leben gekommen. Der 40-jährige Beamte habe eine Personenkontrolle durchgeführt, teilte die Polizei mit.

Dafür habe er seinen Streifenwagen am Straßenrand abgestellt. Während der Kontrolle eines Fußgängers sei eine 67-jährige Frau mit ihrem Wagen auf den Polizeiwagen aufgefahren. Der 40-jährige Polizist wurde vom Pkw der 67-Jährigen erfasst und gegen den Streifenwagen geschleudert. Dabei erlitt der Polizist schwere Verletzungen, denen er noch am Unfallort erlag. Die 67-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es war zunächst unklar, ob der Beamte sein Blaulicht eingeschaltet hatte.

Landes-Innenminister Lorenz Caffier (CDU) erklärte: "Obwohl uns allen natürlich das enorm hohe Risiko als Polizist und die besonderen Gefahren des Berufes bewusst sind, ist es dennoch furchtbar, solchen Unfällen relativ hilflos gegenüberzustehen. Mein tiefes Mitgefühl gilt in dieser Stunde seinen Angehörigen, Freunden und allen Kollegen und ich wünsche viel Kraft in den Zeiten der Trauer."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte taktik in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige