Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Nacktfotos bei Reparatur gepostet: Apple zahlt Millionen-Entschädigung an Studentin

Nacktfotos bei Reparatur gepostet: Apple zahlt Millionen-Entschädigung an Studentin

Freigeschaltet am 09.06.2021 um 07:16 durch Anja Schmitt
Apps: platzsparender dank "AppStreamer".
Apps: platzsparender dank "AppStreamer".

Bild: pixabay.com, LoboStudioHamburg

2016 hat sich eine Amerikanerin an eine Reparaturwerkstatt gewandt. Die Angestellten haben bei der Reparatur einige auf ihrem iPhone gespeicherte Fotos und Videos ins Netz gepostet, berichtet die Zeitung „ The Telegraph“, die Justizdokumente einsehen konnte. Nun soll die Frau eine Entschädigung in Millionen-Höhe von dem Unternehmen bekommen haben.

Beim russischen online Magazin " SNA News " ist auf der deutschen Webseite weiter zu lesen: "Die verantwortlichen Mitarbeiter sollen insgesamt „zehn Bilder von [der Betroffenen] in verschiedenen Stadien der Entkleidung und ein Sexvideo“ auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht haben, so dass es so wirkte, als habe sie dies selbst gemacht, hieß es. Gelöscht wurde der Beitrag erst nach dem Hinweis ihrer Freunde. Sie reichte dann eine Klage gegen den Apple-Vertragspartner in Kalifornien wegen der Verletzung der Privatsphäre und der Zufügung von seelischem Leid ein. Die damals 21-jährige Studentin soll dabei fünf Millionen US-Dollar verlangt haben.

Nach einer umfassenden Untersuchung sollen zwei Mitarbeiter entlassen worden sein. „Als wir 2016 von dieser ungeheuerlichen Verletzung unserer Richtlinien bei einem unserer Partner erfuhren, haben wir sofort Maßnahmen ergriffen und seitdem unsere Zuliefererprotokolle weiter verstärkt“, kommentierte den Vorfall ein Apple-Sprecher gegenüber dem „Telegraph“.

Die genaue Summe der Entschädigung bleibt unbekannt. Nach Angaben der Zeitung handelt es sich um mehrere Millionen Dollar."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte weisse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige