Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Bad Bentheim: Rund 48.000 Euro im Rucksack

Bad Bentheim: Rund 48.000 Euro im Rucksack

Archivmeldung vom 01.12.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.12.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Bundespolizei
Bild: Bundespolizei

Bei einer Kontrolle an der deutsch-niederländischen Grenze haben Beamte der Bundespolizei letzte Nacht rund 48.000 Euro sichergestellt. Ein 33-Jähriger steht im Verdacht der Geldwäsche. Es wurde ein Clearingverfahren eingeleitet.

Gegen Mitternacht wurde der 33-Jährige im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung auf dem Autobahnparkplatz Waldseite Süd angehalten und kontrolliert. Er war zuvor mit seinem Auto über die BAB 30 aus den Niederlanden eingereist.

Die Frage ob er Waffen, Betäubungsmittel oder einen meldepflichtigen Geldbetrag von 10.000 Euro oder mehr mitführe, verneinte der 33-jährige Niederländer. In einem Rucksack des Mannes fanden die Bundespolizisten aber mehrere Geldbündel von insgesamt rund 48.000 Euro.

Wegen des Verdachts der Geldwäsche wurde das Bargeld sichergestellt und dem Zoll übergeben. Im Rahmen eines Clearingverfahrens soll jetzt die Herkunft und der Verwendungszweck des Geldes geklärt werden.

Die weiteren Ermittlungen hat die zuständige Gemeinsame Finanzermittlungsgruppe beim LKA NRW übernommen, welche sich aus dem Zollfahndungsamt Essen und der Polizei Nordrhein-Westfalen zusammensetzt.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pfiff in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige